Baumschere / Fällgreifer HBS 500 für Baggeranbau
Technische Daten HBS 500
Schnittleistung: 500 mm*
Greiferöffnung: ca. 1450 mm
Messeröffnung: 775 mm
Betriebsdruck primär: 280 – 340 bar
Betriebsdruck sekundär: 120 – 140 bar
Ölmenge primär: 120 – 180 L/min
Ölmenge sekundär: 20 – 30 L/min
Gewicht: 1700 kg3), 4)
Dreheinrichtung: optional
Sammler: optional
Baggerdienstgewicht: 20 – 25 to
*vom hydr. Druck abhängig; Angabe bei max. Druck; witterungsabhängig (nicht gefroren), 3) mit Dreheinrichtung, 4) ohne Sammler ohne Baggeraufnahme
Fällgreifer

HBS 500

Baumschere / Fällgreifer für Baggeranbau

Schnittleistung

500 mm

Baggerdienstgewicht

20 - 25 to

Diese Baumscheren wurde für die Ernte von Energie- / Stammholz entwickelt.
Ein weiteres Einsatzgebiet sind Sicherheitsfällungen neben Straßen und in Städte. Die sehr robusten und zuverlässigen Schneidköpfe werden größtenteils von Unternehmen eingesetzt die zum Beispiel für Autobahnmeistereien und Wasserwirtschaftsämter arbeiten. Der verwindungsteife Grundkörper und die massiven Messerschalen ermöglichen ein sicheres und zuverlässiges arbeiten bei allen Arbeitseinsätzen. Ein serienmäßig verbauter Drehkranz erhöht die Flexibilität der Scheren um Bäume beliebig zu greifen und an der gewünschten Position abzulegen. Eine optimale Schneidposition wird durch diesen ebenfalls ermöglicht. Die optionale Sammeleinrichtung ermöglicht einen kostenoptimierten Einsatz auf Plantagen sowie bei Fällarbeiten. Die enorm großen Messeröffnungen sind überragend, dies macht es besonders einfach auch breit gewachsene Sträucher in einem Arbeitsgang zu schneiden.

Starten Sie Ihre Anfrage

    Datenblatt anfordern

      Einsatzgebiete

      • rasche Ernte von Bäumen und Sträuchern
      • Problembaumfällung 
      • Ernte bzw. Rodungen von Waldflächen
      • Knick- und Heckenpflege
      • Rekultivierung von bewachsenen Flächen
      • Kurzumtriebsplantagen 
      • Im steilen Gelände, auf Hangflächen
      • Kultivierung und Landschaftspflege.
      • Forst- und Lohnunternehmer, Straßenmeistereien und Profis aus der kommunalen Landschaftspflege

      Das könnte Sie auch interessieren